Ein kleiner Dank – das bewirken Geschenke für Mitarbeitende

Ein kleiner Dank – das bewirken Geschenke für Mitarbeitende

Incentives für mehr Zufriedenheit im Team

Kund:innen und Kontakte aus dem Netzwerk eines Betriebes freuen sich – vor allem zu Weihnachten – über kleine Aufmerksamkeiten. Ein Dank zum Jahresende oder eine Essenseinladung sind selbstverständliche Gesten. Und immer eine gute Gelegenheit, die „Freundschaft zu erhalten“.
Warum nicht auch den eigenen Mitarbeiter:innen mit einer Einladung oder kleinen Geschenken, auch Incentives genannt, danken? Solche Aufmerksamkeiten sorgen nicht nur für mehr Motivation, sondern stärken auch die Verbindung zum Arbeitgeber.

Mitarbeitende motivieren und an das Unternehmen binden

In Zeiten des Arbeitskräftemangels können wertschätzende Aufmerksamkeiten einen relevanten Beitrag dazu leisten, die Motivation der Mitarbeitenden und ihre Verbindung zum Unternehmen zu stärken. Mit kleinen Aufmerksamkeiten signalisiert ein Unternehmen: Wir denken auch an euch. Wir sehen euch und schätzen, was ihr leistet.

Und dabei muss es nicht immer etwas Großes oder Teures sein – es gibt viele Wege, einfach mal „Danke“ zu sagen und somit Wertschätzung auszudrücken. Eine Grußkarte mit einer Tafel Schokolade zum Beispiel erfreut uns doch alle, oder?

Tipps und Ideen für Gesten und Geschenke

Anlässe für gemeinsame Unternehmungen finden sich immer: Geburtstage, das Firmenjubiläum oder eben zu Weihnachten. Die Einladung zu Teamevents zu übernehmen und das Team zusammenzubringen, zum Beispiel zum gemeinsamen Kochen in der Mittagspause oder einem (online) Spieleabend, sind gut für die Motivation und den Zusammenhalt. Oder wie wäre es mit den „Klassikern“: ein kleiner Präsentkorb, ein Büchergutschein oder ein schickes Dinner? Übrigens können Geschenke bis 50 Euro pro Monat sogar steuerfrei an Mitarbeitende vergeben werden.

Gemeinsames Lernen hat ebenfalls einen wertvollen Effekt. Schenken Sie Ihren Mitarbeitenden doch mal Zeit, um abseits der Themen ihrer Arbeit etwas dazuzulernen. Das kann ein Sprachkurs oder ein Besuch in der Kletterhalle sein. Vielleicht ist ja auch im Unternehmen ein:e Expert:in für ein spannendes Thema vorhanden und hat Spaß, dem Team etwas zu vermitteln?

Immer häufiger werden auch Spenden für gute Zwecke verschenkt. Damit Mitarbeiter:innen die Möglichkeit haben, hierbei Einfluss zu nehmen und sich gehört fühlen, könnten sie beispielsweise in Form einer Umfrage mitentscheiden, für welche Organisation Geld gespendet wird.

Geschenke für Mitarbeitende – ja oder nein?

Wofür sich Arbeitgebende auch entscheiden – es ist die Geste, die zählt. Geschenke sind keine Pflicht, sondern eine simple, effektive weitere Möglichkeit, um seinem Team Wertschätzung entgegenzubringen. Es ist nicht für jedes Unternehmen das gleiche Incentive das richtige und es sollte auch immer im Zusammenhang und Verhältnis stehen. Mit ein bisschen Mühe und Kreativität findet sich jedoch die passende Aufmerksamkeit für jeden Anlass und um alle im Team zu erfreuen.

05.11.2022

B+N ist jetzt learn

lesen

Hot town, summer in the Büro

lesen